2. Versteigerung

2. Versteigerung

2.1 Die von Auctionata betriebenen Versteigerungen erfolgen nach dem Muster der Englischen Auktion. Bei dieser Auktionsform wird der Preis der Ware durch Abgabe mindestens eines über dem Startpreis liegenden Gebots sukzessive Steigerungsstufen gesteigert.

2.2. Auctionata führt die Versteigerung im eigenen Ermessen durch. Ein Auktionator leitet für Auctionata die Versteigerung im Auktionssaal und ist Herr des Verfahrens. Er führt insbesondere durch die Auktion, verliest die Auktionsverlautbarungen (zu Beginn der Auktion) und erteilt den Zuschlag. Der Auktionator erteilt den Zuschlag stets nach pflichtgemäßem Ermessen.

Trifft der Auktionator die Entscheidung, die Versteigerung zu beenden, wird für alle anwesenden Personen „Höchstgebot zum Ersten…, Höchstgebot zum Zweiten…. Höchstgebot zum Dritten…“ gezählt. Dabei wird der aktuelle Bietpreis durch den Auktionator genannt. Der Auktionator darf den Zuschlag erst erteilen, wenn nach dreimaligem Wiederholen des Höchstgebotes kein Übergebot abgegeben wird.

2.3 Auctionata verlangt vor der Teilnahme an einer Auktion eine Zustimmung zu diesen Geschäftsbedingungen zu den Auktionsverlautbarungen.