6. Vergütung, Fälligkeit und Zahlungsmodalitäten

6. Vergütung, Fälligkeit und Zahlungsmodalitäten

6.1 Die Vergütung für die Einholung von kostenpflichtigen Schätzungen richtet sich nach der aktuellen Gebührentabelle. Die Höhe der Vergütung richtet sich danach, ob eine Fernschätzung oder eine Schätzung durch unmittelbare Inaugenscheinnahme beauftragt wird.

6.2 Bei der kostenpflichtigen Schätzung erfolgt die Vergütung von Auctionata auf Vorkasse. Rechnungen von Auctionata sind bei Erhalt ohne Abzug fällig. Eine Bezahlung per Nachnahme ist ausgeschlossen. Der Kunde kann die Zahlung per Banküberweisung, PayPal sowie Kreditkarte vornehmen. Auctionata berechnet hierbei keine Gebühren

6.3 Der Auftraggeber ist mit der Zahlung in Verzug, wenn er 10 Tage nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung noch nicht bezahlt hat (maßgeblich ist hierfür der Kontoeingang bei Auctionata). § 286 Abs. 4 BGB bleibt hiervon unberührt. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug; einer Mahnung bedarf es nicht. Liegt ein Zahlungsverzug vor, so ist der Kaufpreis von Verbrauchern während des Verzuges in Höhe von 5 %-Punkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz (festgesetzt von der Deutschen Bundesbank) zu verzinsen. Gegenüber einem Unternehmer gelten Verzugszinsen in Höhe von 8 %-Punkten über dem Basiszinssatz als vereinbart.