Vita

Überblick

  • Händler und Spezialist für britische und amerikanische Malerei, Silber und Kunsthandwerk
  • ehemals bei Leslie Hindman Auctioneers in Florida tätig
  • seit 1991 Mitglied des Kunst-und Antiquitätenhandels
> Zum Auctionata Expertennetzwerk

Wir möchten Ihnen Bill Bridges vorstellen, Auctionata Experte für die Kategorie Britische und Amerikansche Gemälde, Silber und Dekorative Kunst.

Bereits in jungen Jahren pflegte Bill Bridges durch die Straßen rund um die Portobello Road in London zu schlendern und auf den Antikmärkten zu stöbern, so entdeckte er seine Leidenschaft für Kunst und Antiquitäten.

Er studierte Kunstgeschichte in den USA, bevor er seine Karriere als Antiquitätenhändler in Großbritannien begann. Hier bekam er einen umfassenden Blick für die britische Kunsthandwerksbewegung, besonders für Objekte aus Silber und Emaille.

1995 kehrte er in die USA zurück, um sich in Florida niederzulassen. Hier entdeckte er ein Original-Aquarell von Auguste Rodin, das von einem ortsansässigen Schätzer fälschlicherweise als Fälschung eingeordnet wurde. Tatsächlich stellte sich heraus, dass es sich bei dem Gemälde um eine authentische Skizze für Rodins monumentales Werk „Das Höllentor“ handelte, und es wurde schließlich erfolgreich bei einer Auktion in New York versteigert.

Über mehrere Jahre arbeitete der Experte für das Auktionshaus Leslie Hindman Auctioneers in Chicago und half dort, dessen erste Zweigstelle einzurichten. Er war nicht nur dafür verantwortlich, von Kunden mitgebrachte Stücke zu begutachten, sondern auch für die Kuratierung, Katalogisierung und Präsentation der Auktionsobjekte.

Heute ist Bill Bridges als selbstständiger Kunstberater tätig. Zu seinen Kunden gehören Sammler und Kunsthändler.

Bill Bridges lebt und arbeitet in Paris.