Vita

Überblick

  • Ausbildung zur Goldschmiedin in Wiesbaden und Frankfurt
  • Studium der Kunstgeschichte in Mainz und Bamberg mit dem Schwerpunkt Kunsthandwerk
  • Freie Mitarbeit im internationalen Kunsthandel bei Senger Bamberg
> Zum Auctionata Expertennetzwerk

Wir möchten Ihnen Juliane Sander vorstellen, Auctionata Expertin für die Kategorie Schmuck 19. & 20. JH.

Ihre Faszination für antiken Schmuck entwickelte Juliane Sander bereits in jungen Jahren, schon früh spielte und übte sie mit dem Schmuck ihrer Großmutter für ihre spätere berufliche Leidenschaft. Während ihrer Ausbildung zur Goldschmiedin in Wiesbaden und Frankfurt entdeckte die Expertin auch ihr Interesse an Modeschmuck und modernem Schmuckdesign. Nach ihrem Abschluss mit Auszeichnung, nahm sie 1995 das Studium der Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Kunsthandwerk auf und beendete es mit einer Magisterarbeit zu den Ornamentstich- und Goldschmiedearbeiten von Johann Leonhard Eysler aus dem 18. Jahrhundert.

Die Expertin beschäftigt sich nicht nur im wissenschaftlichen Bereich mit Schmuckstücken, sondern ist auch selbst nach wie vor als Goldschmiedin tätig. Ihre Werke dienen heute der Ausstattung von Modenschauen. Zu ihren persönlichen Lieblingsstücken gehört derzeit ein schwarzer Ring aus der Ultra Kollektion von Chanel, besonders fasziniert sie aber auch das Bourbon-Parme Diadem von Joseph Chaumet.

Durch kontinuierliche Fortbildung im Bereich historischer Schmuck und langjährige Erfahrung als freie Beraterin im internationalen Kunsthandel bei Senger Bamberg gründet sich Juliane Sanders Schmuck-Expertise. Aus der kontinuierlichen Beobachtung des aktuellen Kunstmarktes, nicht nur im Bereich des antiken, sondern auch modernen Schmucks, entwickelte die Expertin ein zuverlässiges Gespür für Preis- und Marktentwicklungen. Seit 2004 arbeitet Frau Sander für das Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim. Neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit, übernimmt sie dort auch kuratorische Aufgaben.

Juliane Sander lebt und arbeitet in Bad Windsheim.