Howard Rutkowski TOP
Singapur

Experte für

  • Moderne und Zeitgenössiche Kunst
  • Zeitgenössische Asiatische Kunst

Meine persönlichen Empfehlungen 1 (Expertenrang 32)

Howard Rutkowski
Kostenlos anrufen0800 611 88 00 Mo - Fr
09:00 - 18:00 h

Vita

Überblick

  • 13 Jahre bei Sotheby's, Geschäftsführer von Sotheby's Korea
  • Leiter der Abteilung Impressionismus und Moderne Kunst bei Phillips NY
  • Direktor der Abteilung Moderne und Zeitgenössische Kunst beim Auktionshaus Bonhams London
  • Mitbegründer des Kunstberatungsunternehmens Fortune Cookies Projects
> Zum Auctionata Expertennetzwerk

Wir möchten Ihnen Howard Rutkowski vorstellen, Auctionata Experte für die Kategorie zeitgenössische asiatische Kunst.

Nach dem Studium der Kunstgeschichte an der Tufts University und am Institute of Fine Art der New York University ging Howard Rutkowski 1979 zum Auktionshaus Sotheby’s in New York, wo er als Experte für die Kunst des 19. Jahrhunderts, den Impressionismus und moderne Kunst tätig war. Seine dreizehnjährige Karriere bei Sotheby’s erreichte ihren Höhepunkt, als er zum Geschäftsführer von Sotheby’s Korea ernannt wurde. Als Experte für abendländische Malerei für den gesamten Fernen Osten arbeitet er eng zusammen mit Kunstsammlern, Galeristen und Museen aus der Region.

Howard Rutkowskis erster Vorstoß nach Asien fand 1987 statt, als er Vincent van Goghs „Iris“ eigenhändig nach Tokyo überführte und das Werk zum damaligen Rekordpreis von 54 Millionen US-Dollar verkauft wurde. Seitdem beschäftigt er sich mit allen Aspekten des Primär- und Sekundärmarktes in der Region. 1995 organisierte er die erste große Retrospektive zum Lebenswerk von Andy Warhol für das Taipei Fine Arts Museum.

1999 wurde er zum Leiter der Abteilung Impressionismus und Moderne Kunst bei Phillips in New York sowie zum Gesamtleiter für bildende Kunst ernannt. Nach der Fusion von Phillips Son & Neale mit dem Auktionshaus Bonhams arbeitete Howard Rutkowski seit 2002 für Bonhams London als Direktor der Abteilung für Moderne und Zeitgenössische Kunst. Im Juni 2006 eröffnete er für das Auktionshaus Bonhams in London und 2007 in Hongkong erste Verkaufsräume für zeitgenössische asiatische Kunst.

2006 gründete er schließlich zusammen mit Mary Dinaburg das Fortune Cookie Projects, ein Unternehmen, das Beratungs- und Kurationsdienste anbietet, um die dynamischen Entwicklungen auf dem Kunstmarkt im Fernen Osten gewinnbringend auszunutzen.

Howard Rutkowski lebt und arbeitet in Singapur.