Vita

Überblick

  • Seit mehr als 40 Jahren Kultur- und Designjournalist
  • Ausgezeichnet mit dem „Bremer Preis für Designpublizistik“ 1993
  • Preisträger des „Lilienthal Designpreis“
  • Kurator der Wanderausstellung „gebrauchs gut. Ostdeutsches Design mit Tradition“
> Zum Auctionata Expertennetzwerk

Wir möchten Ihnen Günter Höhne vorstellen, Auctionata Experte für Kunst & Design des 20. Jhs.

Günter Höhne, geboren 1943 in Zwickau, ist seit 1968 Kultur-Journalist in Berlin. Er publiziert seit über 40 Jahren vorwiegend zu den Themen Literatur, Design, Architektur ebenso wie Alltagskultur und war von 1984 bis 1989 als Chefredakteur der Ostberliner Design-Fachzeitschrift "form+zweck" tätig. Anschließend arbeitete er seit 1990 als Redakteur und Ressortleiter bei der überregionalen Tageszeitung "Neue Zeit".

1993 wurde er für sein bisheriges Gesamtschaffen mit dem bundesweit ausgelobten "Bremer Preis für Designpublizistik" ausgezeichnet. Im Jahr 2007 erhielt er für sein publizistisches Lebenswerk den „Lilienthal-Designpreis“ des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Günter Höhne hat mehrere Bücher zum Thema ostdeutsches sowie deutsch-deutsches Design verfasst und u. a. eine umfassende Wanderausstellung des Grassi Museums für Angewandte Kunst Leipzig zur Geschichte und Gegenwart des ostdeutschen Designs unter dem Titel „gebrauchs gut. Ostdeutsches Design mit Tradition“ kuratiert. Zwischen 2003 und 2005 zog die Ausstellung in Leipzig, Frankfurt am Main und Hannover 60.000 Besucher an.

Zusammen mit seiner Frau trug der Experte in den vergangenen 20 Jahren zwei umfangreiche Privatsammlungen ostdeutscher Produktkultur zusammen, deren Objekte und Dokumentationen mittlerweile Eingang in die Bestände des Grassi Museums für Angewandte Kunst Leipzig (2004) sowie in Die Neue Sammlung München (2013) fanden.

Seit 2009 ist Günter Höhne als Design-Experte regelmäßig Mitwirkender bei der MDR-Fernsehreihe „Damals war’s“ und seit 2012 desgleichen auch bei „Kunst & Krempel“ im Bayerischen Fernsehen.

Unter www.industrieform-ddr.de betreibt Günter Höhne eine viel besuchte Website zur ostdeutschen Designgeschichte ab 1945. 2009 war er Mitgründer der deutschen Gesellschaft für Designgeschichte und ist hier Fachbeirat für Design in der DDR.

Günter Höhne lebt und arbeitet in Berlin.