Vita

Überblick

  • Sein Fachwissen umfasst den Zeitraum vom Arts & Crafts Movement bis zu den 1980er Jahren
  • Seit den frühen 1990er Jahren ist er Sammler von Designobjekten des 20. JH
  • Quelle für originale Ersatzteile luxuriöser Designprojekte
> Zum Auctionata Expertennetzwerk

Wir möchten Ihnen Matthew Grice vorstellen, Auctionata Experte für die Kategorien britischer Modernismus, Bauhaus und tschechische Avantgarde.

Matthew Grice sammelt seit den frühen 1990er Jahren Designobjekte des 20. Jahrhunderts. Zwei Universitätsabschlüsse in Kunst und Designgeschichte entfachten seine Leidenschaft für dieses Thema. Grices Fachwissen deckt den langen Zeitraum vom Arts & Crafts Movement bis hin zu den postmodernen 1980ern ab, aber sein Expertengebiet ist unbestritten der Modernismus der 1920er und 1930er Jahre.

Grice, der auch einen journalistischen Hintergrund hat, nutzte die Gelegenheit, diese Leidenschaft in eine Lebensgrundlage umzuwandeln. So fing er Mitte der 2000er Jahre an, mit Objekten im Vintage-Design zu handeln. Schnell zählten sowohl Sammler als auch Designexperten zu seinen Kunden.

Matthew Grice gelang es, originale Ersatzteile für luxuriöse Architektur- und Innenarchitekturdesignprojekte sowie außergewöhnliche Artefakte von historischer Bedeutung für Museen zu gewinnen und diesen zur Verfügung zu stellen.

Im Laufe vieler Jahre konnte der Experte ein detailliertes Wissen über die Produktion der Bauhausschule während ihres 14-jährigen rastlosen Bestehens gewinnen. Tschechisches Avantgarde-Design aus ebendieser Zeit zählt gleichsam zu seinen Interessensschwerpunkten. Die Tschechoslowakei profitierte vom freien Fluss progressiver Ideen. Sie verwendete den Kubismus, den Dadaismus und die vom Bauhaus ausgehenden Polemiken, wie die niederländische Gruppe De Stijl, und auch die russischen Konstruktivistenzirkel, um einen charakteristischen – und bis jetzt etwas übergangenen – Beitrag zur Avantgarde des Modernismus zu leisten.

Matthew Grice lebt und arbeitet in London.