Vita

Überblick

  • Über zwei Jahre Dozent für Kunstgeschichte an der Universität Bologna
  • Über zehn Jahre Dozent für Kunstgeschichte an der Universität Primo Levi in Bologna
  • Mitwirkender des Projekts Manuscritos anticuarios y epigráficos en su contecto histórico (1450-1500), geleitet von Professor Xavier Espluga
  • Doktor der Kunstgeschichte für illuminierte Manuskripte
> Zum Auctionata Expertennetzwerk

Wir möchten Ihnen Dr. Daniele Guernelli vorstellen, Auctionata Experte für die Kategorie Westeuropäische Illuminierte Manuskripte.

Dr. Daniele Guernelli studierte Kunstgeschichte an der Universität Bologna. Seine Leidenschaft für Manuskripte entdeckte er während seiner Diplomarbeit, für die er mittelalterliche Handschriften analysierte. Fasziniert von der wunderschönen, von etwa 1350 stammenden Buchmalerei, konnte er die Zeit und das Leben der Menschen nachempfinden, die jene Schriften vor Jahrhunderten besessen und mit Anmerkungen versehen haben. Ab diesem Zeitpunkt handelte er mit diesen wertvollen Handschriften, die Päpsten, Königen, Künstlern und Humanisten gehörten und von jenen gelesen wurden. Aufgrund der einzigartigen Verzierungen dieser Stücke, die den Betrachter Seite für Seite überraschten, war es für Guernelli nicht schwer, sein Fachgebiet festzulegen.

Nach dem Studium vertiefte er sein Wissen im Weiterbildungsfach Geschichte der Illustrierten Handschriften an der Universität Bologna und begann dort seine Doktorarbeit. Sein Thema behandelte die illustrierten Manuskripte der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts unter Einsichtnahme von Professor Fabrizio Lollini.

Während seiner Tätigkeit entdeckte Dr. Daniele Guernelli einige Arbeiten des berühmten italienischen Meisters der Kursivschrift Bartolomeo Sanvito sowie von den italienischen Buchmalern Pacino di Buonaguida, Niccolò di Giacomo, Cristoforo Cortese und Francesco d'Antonio del Chierico. Zudem veröffentliche er einen Artikel im Burlington Magazine. Hier beschreibt er die Arbeit von Jean Colombe, dem Künstler, der wohl das berühmteste illustrierte Manuskript Les Très Riches Heures du Duc de Berry (Das Stundenbuch des Herzogs von Berry) beendet hat. Ein von 1901  illustriertes Pergament aus Wien konnte der Experte dem Maler Gustav Klimt zuschreiben.

Dr. Daniele Guernelli ist nun seit über zwei Jahren Dozent für Kunstgeschichte an der Universität Bologna und lehrte davor über zehn Jahre an der Primo Levi Universität in Bologna. Seit 2011 beteiligt er sich am Projekt Manuscritos anticuarios y epigráficos en su contexto histório (1450-1500), das von Professor Xavier Espluga aus dem Fachbereich für Lateinische Philologie der Universiät Barcelona geleitet wird.

Dr. Daniele Guernelli lebt und arbeitet in Bologna.