163 | Pietro della Vecchia, Christus und die Ehebrecherin, Öl,17. Jh.

Startpreis6.000
Auktion Nr. 788 findet statt:
Mittwoch, 8. März, 20:00 Uhr
Zur live Auktion anmelden
  • Beschreibung

    Beschreibung

    • Öl auf Leinwand, doubliert
    • Pietro della Vecchia, eigentlich Pietro Muttoni (1602/03-1678) – Venezianischer Maler
    • Wir danken Herrn Prof. Bernard Jan Hendrik Aikema für die Bestätigung der Zuschreibung auf Basis hochauflösender Fotos
    • Mit einer Echtheitsbestätigung von Dr. Hermann Voss (Kaiser-Friedrich-Museum, heute Bode-Museum, Berlin, vom 25.10.1925)
    • Maße: 112 x 148 cm
    • Atelierrahmen: 126 x 162 cm
    • Provenienz: Privatbesitz, Berlin
    • Expertenschätzung: 12.000 €
    • Dieses Objekt wird durch das europäische Büro verkauft
  • Zusätzliche Informationen & Zustand

    Zusätzliche Informationen & Zustand

    Pietro della Vecchia arbeitete vornehmlich in der Tradition Giorgiones, besaß jedoch auch das Talent, je nach Bedarf in einer beeindruckenden Vielzahl von Stilen zu arbeiten. Ebenso behandelte er eine große Bandbreite von religiösen wie profanen Bildthemen, die er oft in mehreren Fassungen, nie aber direkt kopiert, zu wiederholen pflegte.

    Vorliegendes Gemälde gilt der biblischen Szene „Christus und die Ehebrecherin“ aus dem Evangelium nach Johannes, in der geschildert wird, wie Jesus den Forderungen der Schriftgelehrten, eine soeben überführte Ehebrecherin zu steinigen, widerspricht und stattdessen Vergebung übt. Das Thema zählt zum typischen Repertoire des Künstlers.

    Das Werk lässt sich wahrscheinlich in die reife Schaffenszeit des Künstlers um 1650 datieren. Eine sehr ähnliche, jedoch nicht identische Komposition della Vecchias findet sich in der Sammlung des Musée Calvet D`Avignon, Frankreich.

    Zustand:
    Die Leinwand ist doubliert. Am Oberrand und zwei weiteren Stellen im Hintergrund ist die Malschicht aufgrund von Beschädigungen der unterliegenden Leinwand aufgeplatzt, winzige Farbfehlstellen sind retuschiert. Weitere kleinere Fehlstellen befinden sich vereinzelt an den Figuren auf der linken Seite, zwischen den Augen der weiblichen Figur und in der rechten unteren Ecke. Insgesamt zeigen sich weitere Retuschen und Bereibungen der Ränder. Unter UV-Licht werden Übermalungen im Bereich der Gesichter und Haare sichtbar.

    Pietro della Vecchia (1602/03-1678)
    Pietro della Vecchia, seit dem späten 18. Jahrhundert fälschlicherweise auch Pietro Muttoni bzw. Pietro della Vecchia Muttoni, entstammte einer prominenten venezianischen Familie. Seine frühen Werke stehen unter dem Einfluss Carlo Saracenis und dessen Schüler, weshalb der Beginn seiner künstlerischen Laufbahn wohl mit diesen Personen zu verknüpfen ist. Nach einem möglichen kurzen Aufenthalt in Rom um 1621-22, arbeitete er um 1625 unter Alessandro Varotari (1588-1649), genannt Padovanino, der ihn mit den Meistern des venezianischen Cinquecento, wie zum Beispiel Titian und Giorgione, vertraut machte. Werke des Künstlers haben sich in zahlreichen Kirchen Venedigs erhalten und befinden sich auch in vielen bedeutenden Sammlungen, wie dem Kunsthistorischen Museum in Wien, dem Louvre in Paris, der Gemäldegalerie in Dresden und der National Gallery in Dublin. (cbo)

  • Fragen zu diesem Objekt?

    Fragen zu diesem Objekt?

    Bitte senden Sie uns Ihre Fragen zu diesem Objekt über das Formular.

  • Kosten schätzen

    Kosten schätzen

    • Nicht-EU: Land innerhalb von Europa, welches nicht EU Mitglied ist
    • Internationaler Versand: für Länder außerhalb von Europa
    • Wenn möglich, werden mehrere Objekte zu einer Lieferung zusammengefasst.
    • Kosten können im Einzelfall abweichen.
    Zuschlagspreis
    -- €
    Käuferaufgeld
    -- €
    Transportversicherung
    -- €
    Versandkosten
    -- €
    Gesamtpreis
    -- €
  • Bieten in Auktionen

    Bieten in Auktionen

    1. Melden Sie sich für die Auktion an

    Sofern Sie noch kein Auctionata Konto haben, können Sie dieses während der Registrierung erstellen. Bevor Sie mitbieten können, verifizieren Sie bitte Ihre Identität per Telefon oder Email.

    Über die Registrierung

    2. Bieten Sie mit

    Vor der Auktion können Sie Vorgebote abgeben. Während der Auktion können Sie live oder per Telefon mitbieten.

    Formular Vorgebote
    Formular Telefongebote

    3. Nehmen Sie an der online Auktion teil

    Verfolgen Sie unsere Livestream Auktion. Auch wenn Sie ein Vorgebot abgegeben haben, können Sie in Echtzeit weiter mitbieten.

    Wie Auktionen funktionieren

An diesem Objekt interessiert?

Live bieten

  • Für die Auktion registrieren
  • Als Bieter verifizieren lassen
  • Live bieten
  • Verfolgen Sie die Auktion live
  • Seien Sie als Bieter aktiv
  • Höhere Chancen zu gewinnen

Vorgebote

  • Login oder als Gast registrieren
  • Vorgebot abgeben
  • Nach der Auktion über den Erfolg informiert werden
  • Gebot sofort einreichen
  • Ihr Vorgebot wird für Sie platziert
  • Keine Registrierung erforderlich