Asiatika & Außereuropäische Kulturen

Gemälde, Skulpturen, Artefakte & mehr Asiatika & Außereuropäische Kulturen

Das kulturelle Erbe von tausenden Jahren asiatischer und anderer nicht-europäischer Kulturen abdeckend, finden Sie hier Kunst und Antiquitäten aus aller Welt.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten zu Asiatika & Außereuropäischen Kulturen



Verkaufen Sie mit dem globalen Marktführer für Kunst und Luxusobjekte

Wollen Sie Ihr Kunstwerk oder Ihre ganze Sammlung gewinnbringend bei uns veräußern?
Profitieren Sie von der internationalen Reichweite der weltweit ausgestrahlten Auktionen und
unserem ausgezeichneten Expertennetzwerk.


„Im Sinne der chinesischen Literaten, die mit ihrer Malerei visuell den Kosmos der Natur durchwanderten, kann der globale Kunstsammler die fesselnde Reise in die Welt der asiatischen Kunst mit Auctionata online erfahren.“

Dr. Arne Sildatke, Head of Asian Art Department


Über das Asiatika & Außereuropäische Kulturen Department

Den Kunden unseres Departments für asiatische Kunst steht ein umfassender und professioneller Service der Kunstberatung und Kunstversteigerung zur Verfügung. Wir führen fachgerechte und genaue Expertisen im gesamten Bereich der asiatischen Kunst durch, unterstützt durch ein internationales externes Expertennetzwerk. Zu unseren Stärken gehört die genaue Kenntnis des internationalen dynamischen Kunstmarktes.

Wir agieren global. Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden weltweit ist von einem kontinuierlich wachsenden und engen Vertrauensverhältnis geprägt. Durch die äußerst produktive Kooperation mit dem New Yorker Asian Art Department von Auctionata können wir zudem in besonderem Maße den westamerikanischen Markt bedienen. Unsere Auktionen spiegeln die aufregende Vielfalt der asiatischen Kunst wider und erzielen regelmäßig Höchstpreise.


Kulturelle Schätze

Asiatische Kunst bildet einen Kosmos jahrtausendealter Traditionen, die bis heute lebendig sind. Die Magie und die Schönheit religiöser Kunstwerke ziehen von alters her in ihren Bann ebenso wie die Eleganz und erlesene Materialästhetik perfekt gestalteter Porzellane, Jade, Bronzen und Lacke. Zu den besonders geschätzten Kunstwerken gehören auch Malereien aus China, Tibet, Japan sowie Indien und Südostasien, deren Lebendigkeit und Kunstfertigkeit durch Farbenpracht und monochrome Tusche zugleich beeindrucken. Das Portfolio unserer Auktionen umfasst die ganze faszinierende Vielfalt und einzigartige Kraft kostbarer und seltener Artefakte aus den verschiedenen Regionen des asiatischen Kontinents.

Asiatische Kunst

Der Begriff Asiatische Kunst fasst unterschiedliche Kunstgattungen aus verschiedenen Ländern Asiens zusammen. Untergliedert wird die asiatische Kunst neben anderen in buddhistische Kunst, thailändische Kunst, japanische Kunst, chinesische Kunst, koreanische Kunst, indische Kunst sowie Kunst aus Tibet.

Chinesische Kunst

Ein Schwerpunkt der Kategorie Asiatische Kunst bei Auctionata ist die chinesische Kunst. Insbesondere Kunstwerke der Ming Dynastie, darunter chinesische Möbel, Antiquitäten, Porzellan und Malereien sind in unseren Asiatika Auktionen regelmäßig vertreten. Chinesische Malerei ist eine der wichtigsten Ausprägungen der chinesischen Kunst und Kultur, die durch die jeweiligen Dynastien und den persönlichen Stil ihrer Maler geprägt ist. Die moderne chinesische Malerei ist insbesondere durch Qi Baishi geprägt, der zu den bedeutendsten Malern Chinas zählt und dessen Werke auf Auktionen Rekordpreise erzielen. Seine Malerei steht in der Tradition der chinesischen Gelehrtenmalerei, Qi Baishi entwickelte aber einen eigenen, expressiven Stil. Er begann als Maler von Porträts und volkstümlichen Darstellungen und unternahm erst später eine Reise durch sein Heimatland, um berühmte Landschaften in den unterschiedlichsten Regionen Chinas zu malen.

Snuff Bottles

Besonders gefragt auf dem europäischen Markt sind des Weiteren Snuff Bottles, die regelmäßig in den Asiatika Auktionen versteigert werden. Snuff Bottles wurden vor allem in der Qing Dynastie von Chinesen und Mongolen verwendet, um darin Schnupftabak aufzubewahren. In jener Dynastie war nämlich das Rauchen von Tabak verboten, sodass die Chinesen den Tabak als Pulver wie ihre andere Medizin in einem kleinen Fläschchen aufbewahrten. Snuff Bottles wurden aus unterschiedlichen Materialien wie Porzellan, Jade, Elfenbein, Holz, Schildpatt, Metall, Glas oder Keramik hergestellt. Als besonderes Qualitätsmerkmal gelten Schnitzereien oder Bemalungen, die über den Wert der Snuff Bottles entscheiden und bei Sammlern bis heute sehr beliebt sind. Motive und Symbole sind in der chinesischen Kunst seit jeher ein wichtiger Teil und fungieren als Vermittler von Botschaften und Inhalten. Eine hohe Kunst besteht darin, das Innere der Snuff Bottles zu bemalen, dies geschieht oftmals nur mit einem Einhaarpinsel.

Japanische Kunst

Ein weiterer Fokus der Asiatika Auktionen liegt auf der japanischen Kunst. Bekannt ist japanische Kunst unter anderem für Tuschemalereien auf Seide und Papier sowie Skulpturen aus Holz, die neben japanischen Vasen und Holzschnitten regelmäßig bei den Auktionen versteigert werden. Perfektion erreichten die japanischen Künstler in der im 18. Jahrhundert aufkommenden Holzschnittkunst des ukiyo-e, die durch die neue Technik des Farbdrucks möglich wurde. Die Motive der Holzschnitte sind von Diesseitigkeit geprägt, es werden Szenen des Alltags, des Genusses und des Luxus dargestellt, die Ausdruck der neuen Weltsicht des aufstrebenden Bürgertums waren. Ein weiterer fester Bestandteil der Auktionen sind japanische Antiquitäten, darunter die begehrten mit Patina überzogenen Bronzefiguren sowie wertvolle, kunstvoll verzierte Teller.

Tibetische Gebetsmühlen

Beliebte Objekte der asiatischen Kunst sind außerdem tibetische Gebetsmühlen. Gebetsmühlen enthalten eine Papierrolle mit aufgedruckten Gebeten oder Mantras und sind zugleich mit ihnen verziert. Sie erfüllen eine wichtige Funktion im Ritus des tibetischen Buddhismus und werden von den Gläubigen gedreht, um den Körper mit der geistig-spirituellen Welt der Gedanken zu verknüpfen. Dadurch sollen alle Handlungen des täglichen Lebens in den Weg der Erleuchtung integriert werden. Die Gläubigen wollen durch das Drehen der Gebetsmühle außerdem gutes Karma anhäufen, Glück in die Welt bringen sowie Leid beseitigen.