11. Zahlungsmodalitäten

11. Zahlungsmodalitäten

11.1 Die Zahlung des Kaufpreises für die erworbenen Waren erfolgt nach Wahl des Kunden auf Vorkasse oder auf Rechnung. Auctionata behält sich jedoch bei jeder Bestellung vor, bestimmte

Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Ein Anspruch auf eine bestimmte Zahlungsart besteht nicht. Bei der Zahlungsart Vorkasse hat der Kunde den Kaufpreis sofort nach Zugang der Rechnung im PDF-Format zu zahlen. Der Kaufpreis wird bei Kauf auf Rechnung 21 Tage nach Zugang der schriftlichen Rechnung zur Zahlung fällig. Eine Bezahlung per Nachnahme ist ausgeschlossen. Der Kunde kann die Zahlung per Banküberweisung, PayPal sowie Kreditkarte (die Belastung der Kreditkarte erfolgt am Folgetag der Bestellung) vornehmen. Auctionata berechnet hierbei keine Gebühren.

11.2 Der Käufer ist mit der Zahlung in Verzug, wenn er 10 Tage nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung noch nicht bezahlt hat (maßgeblich ist hierfür der Kontoeingang bei Auctionata). § 286 Abs. 4 BGB bleibt hiervon unberührt. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug; einer Mahnung bedarf es nicht. Liegt ein Zahlungsverzug vor, so ist der Kaufpreis von Verbrauchern während des Verzuges in Höhe von 5 %-Punkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz (festgesetzt von der Deutschen Bundesbank) zu verzinsen. Gegenüber einem Unternehmer gelten Verzugszinsen in Höhe von 8 %-Punkten über dem Basiszinssatz als vereinbart.

11.3 Befindet sich der Käufer in Zahlungsverzug, kann Auctionata nach Setzen einer Nachfrist von sieben Tagen ganz oder teilweise nach den gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz verlangen (§ 325 BGB), der insbesondere Lagerkosten und das Käuferaufgeld umfassen kann.

11.4 Der Käufer ist mit der Annahme der Ware in Verzug, wenn er die Ware nach zwei Zustellungsversuchen nicht annimmt oder nicht beim Zusteller nach Hinterlegung innerhalb der vom Zusteller gesetzten Frist abholt oder die Ware zweimal in Folge nicht zum vereinbarten Termin bei Auctionata oder dem Einlieferer abholt.

Im Fall des Annahmeverzugs kann Auctionata ganz oder teilweise nach den gesetzlichen Bestimmungen vom Vertrag zurücktreten. Für die Rückabwicklung der Kaufpreiszahlung des Einlieferers gilt, dass eine Aufrechnung mit einer Schadensersatzforderung von Auctionata erfolgen kann, die insbesondere die Unkosten durch Verzug sowie die Verringerung des Erlöses bei einem erneuten Verkauf im Onlineshop umfassen kann.

Für die Rückabwicklung der Kaufpreiszahlung hat der Käufer Auctionata seine gültigen Kontodaten anzugeben; tut er dies nicht nach Aufforderung, wird der Betrag nach Ablauf von 90 Tagen auf seine Kosten gerichtlich hinterlegt.