9. Haftung

9. Haftung

Auctionata haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit; vorgenanntes gilt nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien (Ziffer 7) und nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des Schuldnerverzugs oder der von Auctionata zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung haftet Auctionata jedoch für jedes schuldhafte Verhalten. Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von Auctionata. Die Haftung von Auctionata ist der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischer Weise vorhersehbaren Schäden begrenzt außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von Auctionata.