4. Besteuerung

4. Besteuerung

4.1 Die Besteuerung erfolgt grundsätzlich nach den Regeln der Differenzbesteuerung gem. § 25a UStG (margin scheme re Articles 313, 326 or 333 of the EC VAT Directive 2006/112/EC) d.h. beim Kaufpreis gem. Ziffer 3.1 entfällt die gesetzliche Umsatzsteuer nur auf das enthaltene Käuferaufgeld, den Beitrag zum Folgerecht und die Versand- und Transportversicherungskosten. Bei der Differenzbesteuerung handelt es sich um eine besondere Besteuerungsform, die für den Handel mit gebrauchten Gegenständen vorgesehen ist. Die Umsatzsteuer wird auf der Rechnung nicht explizit ausgewiesen. Ein Vorsteuerabzug ist daher ausgeschlossen.

4.2 Auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers kann die Rechnung abweichend von Ziffer 4.1 regelbesteuert ausgestellt werden. Die Umsatzsteuer wird dann auf den kompletten Rechnungsbetrag berechnet und auf der Rechnung ausgewiesen. Der Vorsteuerabzug ist möglich.

4.3 Für im Onlineshop als „regelbesteuert“ gekennzeichnete Ware entfällt die Anwendbarkeit der Differenzbesteuerung gem. Ziffer 4.1 (regelbesteuert eingelieferte Ware, Ware aus steuerlichem Drittland). Die gesetzliche Umsatzsteuer ist im Rechnungspreis enthalten.

4.4. Unternehmer können bei Lieferungen in das übrige Gemeinschaftsgebiet der EU gegen Nachweis ihrer Umsatzsteueridentifikationsnummer eine steuerfreie Rechnung nach §6a UStG (innergemeinschaftliche Lieferung) erhalten.

4.5. Bei Lieferungen außerhalb der EU kann dem Käufer eine steuerfreie Rechnung nach §6 UStG (Ausfuhrlieferung in steuerliche Drittländer) ausgestellt werden. Der Käufer muss die gelieferte Ware bei Einfuhr in das Bestimmungsland nach den lokalen Bestimmungen verzollen und versteuern.