1. Allgemeines

1. Allgemeines

1.1 Alle Angebote, Kaufverträge, Lieferungen und Dienstleistungen aufgrund und im Rahmen von Versteigerungen, die von Auctionata auch über die Website www.auctionata.com oder einer anderen von Auctionata betriebenen Website (nachfolgend „Versteigerungen“ oder „Auktionen“ genannt) veranstaltet werden, unterliegen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2 Auctionata verkauft bei den Versteigerungen Kommissionsware, d.h. Auctionata übernimmt für den Eigentümer der angebotenen Ware (nachfolgend „Einlieferer“ genannt) die Rolle des Verkäufers, indem es öffentlich im eigenen Namen und für Rechnung des Eigentümers Gegenstände verkauft („Kommissionsgeschäft“). Auctionata verfügt über eine behördliche Erlaubnis für Versteigerungen gem. § 34b GewO.

1.3 Bei den Versteigerungen handelt es sich um öffentlich zugängliche Versteigerungen im Sinne von §§ 474 Abs.2 Satz 2 BGB, 312g Abs. 2 Nr. 10 BGB. Ein Widerrufsrecht besteht daher nicht bei einem in einer Versteigerung durch Zuschlag zustande gekommenen Kaufvertrag.

1.4 Auctionata richtet Versteigerungen an juristische Personen, sowie Verbraucher und Unternehmer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, bzw. nur an volljährige Personen. Sollte die Volljährigkeit im Lande des Kunden erst nach dem 18. Geburtstag beginnen, kann der Kunde an der Versteigerung teilnehmen, wenn er im Lande seines Wohnsitzes als volljährig gilt. Das Verkaufsangebot und der Verkauf von Alkohol richten sich ausschließlich an Personen, die das gesetzlich notwendige Alter für den Erwerb von Alkohol am Wohnsitz erreicht haben. Die Übergabe des gekauften Alkohols erfolgt nur, wenn der Empfänger vor der Übergabe den Nachweis des notwendigen Alters erbracht hat.

1.5 Auctionata behält sich vor Kunden von der Teilnahme an Versteigerungen auszuschließen, wenn sich deren Wohnsitz/Lieferadresse in einem Land befindet, in das die Waren, die angeboten werden, nicht eingeführt werden dürfen und Auctionata hiervon Kenntnis hat oder wenn Zweifel an der Identität oder Bonität des Kunden bestehen.

1.6 Auctionata behält sich vor, die Anzahl der Waren, die ein Kunde erwerben kann, zu beschränken. So kann zum Beispiel verlangt werden, dass eine erworbene Ware zunächst bezahlt wird, bevor der Kunde weiter kaufen kann.

1.7 Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn Auctionata ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht.

1.8 Auctionata kann sich zum Zwecke der Vertragserfüllung Dritter als so genannte Erfüllungsgehilfen bedienen. Der Kunde erklärt hiermit diesbezüglich vorab seine Zustimmung.

1.9 Mitarbeitern von Auctionata ist es nicht gestattet auf den Versteigerungen von Auctionata zu bieten oder Auctionata anvertrautes Versteigerungsgut zu kaufen (vgl. § 34b Abs. 6 Nr. 2 Alt. 2 GewO).